649755

Euro Spenendengelder

293

Einzelprojekte in der ganzen Welt

28

Jahre Unterstützung

Unseren  Namen „Wege zur Einen Welt“ verstehen wir so: Wir wollen einen Beitrag dazu geben, die krassen Unterschiede in den Lebensbedingungen der Menschen auszugleichen, Benachteiligungen zu verringern und ungerechte Strukturen zu verändern.

Unsere Mitglieder verpflichten sich, einen selbst gewählten Beitrag zur Finanzierung entwicklungspolitischer Projekte zu überweisen. Da die Arbeit im Verein ehrenamtlich geschieht, kommen alle Spenden ohne Abzug den Projekten zugute.  

Der Verein ist als gemeinnützig anerkannt, und deshalb sind alle Zuwendungen als Spenden steuerlich absetzbar.
Die Mitglieder des Arbeitskreises treffen sich viermal im Jahr. Sie informieren sich über die vorliegenden Anträge, beraten und entscheiden gemeinsam, welche Vorhaben gefördert werden sollen.  Wichtig für uns ist, dass das jeweilige Projekt Hilfe zur Selbsthilfe leistet. Unsere Hilfe kommt unter anderem Gruppen von Kleinbauern, Umweltgruppen, Indigenen und Selbsthilfegruppen von Frauen in aller Welt zugute. Die Selbstverpflichtung der Mitglieder ermöglicht es uns, den Antragstellern verbindliche, unbürokratische Zusagen zu treffen.